Über die Rebsorte Weißburgunder

Die Edelrebe Weißburgunder ist seit dem 14. Jahrhundert bekannt und hat viele Namen. In Deutschland als Weißer Burgunder oder Weißburgunder bezeichnet, baut man sie in Italien als Pinot bianco und in Frankreich als Pinot blanc an. Es handelt sich um eine Weißweinrebsorte

Abstammung und Eigenschaften des Weißburgunders

Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammt die Rebsorte aus der Gegend um den Genfer See bis hin zum französischen Rhônetal. Der Weißburgunder ist eine Mutation des Pinot noir und heute weltweit verbreitet.Pinot blanc ist durchschnittlich ertragreich und hat einen regelmäßigen Wuchs. Er benötigt gute und fruchtbare Böden, denn wachsen die Reben auf Sand oder Gestein sind die daraus erzeugten Weine meist dünn und wenig extraktreich.

Verbreitung des Weißburgunders

Die Rebsorte ist dem Chardonnay äußerst ähnlich und wurde im Mittelalter auch auf den gleichen Hängen angebaut. Da Chardonnay jedoch einfacher zu kultivieren und weniger anfällig für Fäulnis ist als Pinot blanc, wurde ersterem schon bald der Vorzug gegeben. Heute wird der Weißburgunder in seinem Ursprungsgebiet Burgund deshalb kaum noch angebaut.Die größten mit Weißburgunder bestockten Rebflächen finden sich in Deutschland, nämlich beinahe 5.000 Hektar vor allem in Baden, der Pfalz und Rheinhessen. Aber auch in Italien (3.000 Hektar vor allem in Südtirol), Österreich (1.900 Hektar) und auch in einigen Gegenden Frankreichs (1.200 Hektar) wird er kultiviert.

Weißburgunder Weine

Typisch für Weine aus Weißburgunder  sind ihre deutliche Säure sowie Apfel- und Birnenaromen. Wurden sie einige Jahre gelagert gesellen sich zu dieser Frische auch Röstaromen wie von frischem Brot. Vor allem Trauben, die in kühleren Anbaugebieten wachsen verfügen über eine angenehme Säure, daher werden sie gerne zum Keltern von Prädikatsweinen verwendet.Weißburgunder werden oft zum Essen getrunken und werden daher klassischerweise im Stahltank oder im großen Holzfass ausgebaut. Dadurch sind sie im Geschmack ein wenig neutraler. Einige wenige Weine aus exzellenten Lagen und Jahrgängen werden auch im Barrique ausgebaut und sollten vor dem Genuss einige Jahre lagern. Dann haben sie eine cremige Textur und kommen fein strukturiert daher.
OBEN